Image Alt

QCHEFS Käse - endlich gesunde Zähne!

 / Hund  / Kaustangen Hund Zahnpflege → welche sind die Besten?
Kaustangen Hund Zahnpflege

Kaustangen Hund Zahnpflege → welche sind die Besten?

Kaustangen Hund Zahnpflege – Lust auf Käseknochen? – ganz sicher. Sehr geliebt und bewacht – doch warum? Lecker und gesund sind andere auch. Bis man bemerkte: Der Mundgeruch ist weg und der Hund kann wieder riechen. Seine Welt ist wieder voller Düfte und Informationen. Jetzt können wir es verstehen –  oder? Mit den Spruch: Mundgeruch gehört zum Hund! – haben wir unseren Hunden nichts Gutes getan. Und wir haben zu lange gebraucht – um es zu begreifen. Doch heute können Kaustangen Hund als Zahnpflege – was man von ihnen erwartet. Wie das genau funktioniert? – erfahren Sie hier!

Wie Kaustangen Hund zur Zahnpflege bisher funktioniert haben?

Seit 1880 reinigt man Hundezähne mit Kaustangen. Damals hießen sie noch Hundekuchen. Beim Reinbeißen sollten Futterreste und Zahnbelag abgetragen werden. Doch die Zähne wurden nicht ausreichend sauber. Tierärzte fordern deshalb seit 1950 das Putzen mit der Zahnbürste. Doch in ihren Studien stellten sie fest: Eine Hälfte der Hundemenschen hören nach 6 Wochen damit wieder auf. Und die anderen beginnen erst gar nicht damit.
Zahnprobleme sind mit 80 % häufigste Tierkrankheit. Wenn Bakterien ungestört wachsen – entstehen auch andere Grunderkrankungen – wie zum Beispiel Diabetes. Höchste Zeit für die Wissenschaft. Jetzt wird‘s spannend!

Was man mit neuem Wissen erreichen kann?

Wie so oft – kam der Zufall den Wissenschaftler zu Hilfe. Sie suchten gerade nach Lösungsmitteln – die Biofilme zerstören. Doch sie fanden nur spezielle Peptide. Aber die
sind auch im Hüttenkäse enthalten. Warum nicht den Biofilm im Mund lösen?
Wie immer – steckt der Teufel im Detail. Es mussten folgende Aufgaben gelöst werden:
1. Optimale Vitalstoffmischung fürs Zahnsteinlösen finden
2. Naturvitaminen und Mineralien fürs Immunsystem erhalten
Das bedeutete nicht nur Forschungsarbeit – sondern auch Prozessentwicklung für eine schonende Fertigung.
Endlich nach 10 Jahren: Die neue Tierzahnpflege kann sich sehen lassen. Kaustangen Hund zur Zahnpflege – mit natürlich antibakterieller Wirkung. Die Mundflora ist in Balance.
Auch kranke Tiere und Allergiker können ohne Nebenwirkungen Zähne putzen. Ein echter Fortschritt in der Tiermedizin. Von der Notfallmedizin mit Narkose wieder zurück zur Zahnpflege als Vorsorge.

Wie natürlich antibakterielle Kaustangen Hund zur Zahnpflege genau arbeiten?

Peptide haften an den Zellwänden der Bakterien an. Sie können sich nicht mehr
vermehren. So sind Bakterien schon mal weg. Keine Bakterien – kein Zahnstein.
Das versteinerte Bakteriengeflecht löst sich nach einiger Zeit.
Und Käseknochen kann man wunderbar knabbern und kauen. Das Vergnügen haben
sogar die Schlinger. Warum hinter schlucken? – wenn es doch so schön knuspert.

Kaustangen Hund Zahnpflege

Konkrete Antwort auf Ihre Frage:         

Sind Kaustangen gut für Hunde?

Beim Kauen kann der Hund Stress abbauen.
Natürlich antibakterielle Kaustangen putzen
Zähne mit neuem Wissen. Bakterien sind weg.
Zahnstein löst sich. Der Mundgeruch ist schon
nach ein paar Tagen verschwunden.
Auch kranke Tiere und Allergiker putzen ihre
Zähne ohne Nebenwirkungen.

 

Wie oft Kauartikel für Hund?

Täglich abends 1-2 Käseleckerli zum Zähne putzen-
und immer wenn Sie Ihren Hund belohnen wollen.
Ohne Nebenwirkungen und wenig Kalorien! Sie
müssen bei den Käseknochen nichts beachten.

 

Was soll ich meinem Hund zum Kauen geben?

Käseknochen sind Naturkauartikel aus Hüttenkäse! –
natürlich antibakteriell sind die Zähne geputzt. Ohne
Nebenwirkungen und mit Naturvitaminen die
Immunabwehr gestärkt – ist auch für kranke Tiere
und Allergiker das Beste fürs Gesundsein.

 

Warum ist Kauen für Hunde wichtig?

Entspannen und Stressabbau sind wichtig. Als ausgleichende
Beschäftigung sollte man es in den Tagesablauf einbauen.
Auch im Mund hat es einen wichtige Funktion des Speicheln und
der Zahnpflege. Auch Schlinger lernen zu kauen. Zahnputzkäse
knuspert so herrlich. Natürlich antibakterieller Hüttenkäse darin –
arbeitet gegen Mundbakterien. Der Zahnstein löst sich.
So ist auch der Mund gesund.

 

Warum frisst mein Hund alles an?

Beschäftigung – Auslastung – Entspannung – darum geht’s
beim Knabbern. Zuerst  auspowern und dann zum
Stressabbauen noch etwas zum Kauen. Käseknochen
haben nur wenige Kalorien. Und Zähne sind auch noch
geputzt. So fühlt sich das Leben wunderbar an.

Übrigens: Kaustangen für Hunde als Zahnpflege gibt es nicht nur
als Käseknochen. Gemahlen sind sie die beliebten Zahnputzflocken
zum Aufschlecken.
Mehr Interessantes dazu unter www.qchefsdental.de

Es gibt auch tolle Rezepte für gesunde Käse Leckerli für Hunde – wie zum Beispiel QCHEFS 5  Minuten Rezepte zum selber machen und ganz ohne Aufwand.
# Mission Tierzähne soll helfen, neues Wissen schneller zu verbreiten. Dafür nutzen wir gern die digitalen Möglichkeiten. Machen Sie doch mit!- Ihr Post für Ihren besten Hundefreund.

Ich freue mich sehr auf Ihr Feedback.
Vielen Dank.
Ihre Anke Domaske
Mikrobiologin

Post a Comment