Image Alt

QCHEFS Käse - endlich gesunde Zähne!

 / Hund  / Hundeleckerli Käse → mit den Richtigen auch Zähneputzen!
Hundeleckerli Käse

Hundeleckerli Käse → mit den Richtigen auch Zähneputzen!

Hundeleckerli Käse? – Stärke mit Aroma tut’s doch auch! Richtig gesund soll‘s sein? – auch noch Immunsystem stärken oder Zähne putzen? Wollt ihr aus Hundeleckerli Käse eine Wissenschaft machen? Wofür das denn? Das wollen wir: Fürs Gesundsein unserer Tiere!
Das war der Start von: #missiontierzähne

Wie man echt gesunde Hundeleckerli aus Käse macht?

1. Mindestens 30 % – am besten Hüttenkäse. Er ist Zutat im Schonkost Rezept. Als Sauermilchprodukt hat er keine Laktose und wenig Kalorien/ Fett.
Bedingung für weitere Zutaten: Nur Natur – getreidefrei!
Nur gesunde Zutaten fürs Rezept: Hüttenkäse – Buchweizen (kein Getreide) und ein wenig Rapsöl/ Kokosöl fürs Bekömmlichsein – weiter nichts.
2. Alle Naturvitamine und Mineralien für die Immunabwehr sollen erhalten bleiben.
Deshalb muss die Fertigung schonend sein. Höchste Herausforderung: Das hitzeempfindliche Vitamin K1 –  essentiell fürs Blutbilden – bleibt drin. Doch diesen Verfahrensprozess gibt es noch nicht. Bis 2011 waren weltweit alle Firmen – die es versucht haben – daran gescheitert.
Also an die Arbeit!
3. Natürlich antibakterielle Peptide müssen auch den Zahnstein lösen. Dafür muss noch viel geforscht werden. Vitalstoffe optimal kombinieren und die Ergebnisse wissenschaftlich nachweisen. Na dann: Viel Glück.
Zugegeben: Wirklich viel Aufwand wegen ein paar Hundeleckerli mit Käse.
Doch vielleicht gelingt es wirklich: Bakterien weg – Zahnstein gelöst – Zähne immer sauber!
Für eine artgerechte und alltagtaugliche Zahnpflege lohnt es sich zu kämpfen. Es ist so ein wichtiger Beitrag fürs Gesundsein unserer Tiere. Doch was ist der Grund?

Hundeleckerli Käse

Warum man heute am besten – mit Hundeleckerli aus Käse – Zähne putzt?

Seit 50 Jahren wird das Putzen mit der Zahnbürste empfohlen. Studien zeigen – 50% der Hundemenschen geben nach 6 Wochen auf und die anderen beginnen erst gar nicht. Zahnprobleme sind inzwischen häufigste Tierkrankheit. 80 % der Tiere sind betroffen – auch schon ab dem 2. Lebensjahr. Tierzahnpflege ist nicht mehr Vorsorge – sondern Notfallmedizin mit Narkose. Dabei ist das heute überhaupt nicht nötig. Es muss wieder in die richtige Richtung gehen. Und das tut es auch.
Seit dem Start mit Hundeleckerli aus Käse sind 7 Jahre vergangen. Millionen Hunde weltweit – putzen inzwischen damit ihre Zähne. Diese neue Tierzahnpflege ist auch für kranke Tiere und Allergiker geeignet.
Niemand muss mehr sagen:
1.  Das Narkoserisiko ist zu groß – wir können nichts tun.
2.  Der Zahnstein ist noch nicht dick genug.
3.  Es gibt nichts – was bei chronischer Zahnfleischentzündung wirklich hilft.
Eine Alternative – artgerecht und ohne Nebenwirkungen – für alle ein tolles Gefühl.

Wie genau funktionieren Hunde – Käseleckerli als Zahnpflege?

Hüttenkäse enthält spezielle Peptide. Sie haften an den Zellwänden der Bakterien. Sie können sich nicht mehr ungestört vermehren. Wo keine Bakterien sind – kann sich kein Zahnstein bilden. Das versteinerte Bakteriengeflecht des alten Zahnsteins löst sich ab.
Durch die schonende Fertigung bleiben Naturvitamine erhalten. Mit den Mineralien wird die Immunabwehr gestärkt. Die Mundflora in Balance. Für diese Chance auf mehr Gesundheit unserer Tiere – hat sich alle Mühe gelohnt. Sie können beim täglichen Spaziergang sehen – wie glücklich Ihr Hund ist. Der Mundgeruch ist weg. Er kann wieder seine Welt voller Düfte entdecken und Informationen schnüffeln. Bitte schreiben Sie mir Ihre Erfahrungen.

Übrigens: Viel mehr Interessantes über Hunde und Käseleckerli finden Sie unter: www.qchefsdental.de  Tolle Rezepte für Käseleckerli oder Hundekekse mit Käse – schnell selbst gemacht: www.qchefs-dental.de
Ich freue mich sehr über Ihr Feedback. Schreiben Sie mir!
Vielen Dank.
Ihre Anke Domaske
Mikrobiologin

Post a Comment