Kausnack Hund → Käseknochen- nicht nur lecker& gesund!

Kausnack Hund – naturbelassen, gesund und lecker soll er sein. Aber auch möglichst lange beschäftigen. Das sind die Ansprüche. Doch schaut man auf Inhaltsliste oder  Verarbeitung, stellt man schnell fest, dass da oft  viel Chemie mit im Spiel ist. Vor allem die schönen und  rein weißen Rinderhaut  Kausnacks Hund – die aussehen wie die Cracker beim Chinesen. Und vom Chinesen kommen sie ja auch. Sie werden mit Chlor gebleicht, um den Schimmel zu entfernen und sind mit Schwermetallen belastet. Die Händler sagen: wir verkaufen Berge davon. Wunder wir uns da noch, wenn unser  Hund krank wird? Doch ohne Kausnack  für den  Hund geht es nicht.

Warum  erfahren  Sie hier:


Warum ist der  richtige  Kausnack  Hund so wichtig?

Knochen sorgen zwar für lange Beschäftigung. Der Hund kann entspannen und richtig genießen. Und sie liefern  Nährstoffe – wie Calcium. Leider sind Rohknochen nicht für jeden Hund  geeignet. Sie sind schwer verdaulich und machen dabei manchmal Probleme. Bei vielen Hunden stehen sie deshalb nicht oder nur selten auf der Snack- Liste.

Doch das ausgiebige Kauen ist absolut wichtig für die Hunde. Die Darmbewegung und wichtige Stoffwechselprozesse  werden unterstützt.  Deshalb gibt es Kausnacks aus Fleisch.

Und  ausgiebiges Kauen von Fleisch setzt die Aminosäure Tryptophan frei,  die der Rohstoff  für das Dopamin und  Serotonin ist. Sie sind verantwortlich für ein Leben ohne Angst, Aggression, mit Wohlgefühl und Glücklichsein.       


Warum Fleisch allein zum Kauen nicht ausreicht?

Der Knackpunkt:  Der Anteil an Tryptophan beträgt nur  ungefähr  ¼ der  anderen Aminosäuren   im Fleisch. Für  ausreichend Dopamin- und Serotonin im Körper  ist es zu wenig. Im Rohknochen ist nichts drin und auch in den allermeisten anderen Kausnacks. Checken Sie es doch mal. Oft  gibt es deshalb Kausnacks  für Hunde Hund mit synthetischem Tryptophan. Doch die  isolierte Gabe der  synthetischen Aminosäure kann fatale Effekte haben.  Deshalb ist  immer  die Wirkeinheit aus Aminosäuren, Vitaminen,  Mineralien und ihre Natürlichkeit  für einen gesunden Effekt entscheidend.


Was ist denn jetzt der richtige Kausnack Hund?

Einer der alles kann? Also – da müsste  alles drin sein, was der Körper braucht, um gesund und glücklich zu sein. Und man muss ihn kauen können. Er darf auch keine synthetischen Zusätze enthalten:

  1. alle natürlichen Aminosäuren mit hohem Anteil
  2. alle Vitamine -Vitamin K1 und B- Komplex- wichtig Vitamin B1
  3. natürliche Mineralien – hoher Anteil an Magnesium und Kupfer

Neuste Wissenschaft hat nachgewiesen: Die optimalste natürliche Nahrungsergänzung  entsteht, wenn ein hoher Hüttenkäseanteil  mit Buchweizen (kein Getreide) bei Niedrigtemperatur zu einem Kauknochen verarbeitet wird.  Dieser Käseknochen  erfüllt alle unsere Ansprüche an einen Kausnack.      

Übrigens:  Käseknochen können auch Zähne putzen. Und sie  stoppen Mundgeruch. Die natürlich antibakterielle Wirkung  des Hüttenkäses  lässt den Biofilm verschwinden. Der Proteinkomplex lagert sich an die Zellwände der Bakterien und zerstört sie. Sogar Zahnstein löst sich.

Ein Kausnack Hund – der gesund ist – glücklich macht  und  nachhaltig die Zähne putzt – das ist der Richtige. Erfahren Sie mehr interessantes  unter www.qchefsdental.de

Einen Kommentar hinterlassen