zahnpflege hund

Zahnpflege Hund → Ihr Hund putzt selbst + liebt es sehr!

Zahnpflege Hund – natürlich, wirksam und artgerecht soll sie sein? In Punkto Tierzahnpflege sind wir  nicht ganz auf dem neusten Stand- trotz Ultraschall Zahnbürste. Denn wir sollten auch endlich die Ursachen behandeln – statt  nur Symptome. Wie einfach und wirksam es geht und vor allem-  wie wichtig es für die Gesundheit ist – lassen Sie sich überraschen!

Warum  die bisherige Zahnpflege Hund  nicht dem Stand der Wissenschaft entspricht?

Haben Sie auch den guten Vorsatz, Ihrem Hund täglich die Zähne mit der Zahnbürste zu putzen? Das ist sehr lobenswert. Doch  Sie werden sehen- es ist genau wie mit den anderen guten Vorsätzen – nach 6 Wochen sind sie vergessen. Dies ist ein Fakt aus einer Tierärztestudie.  Aber auch verständlich,  denn es ist einfach nicht alltagstauglich und artgerecht. Interessant ist,  was die  Wissenschaft noch  herausgefunden hat: der mechanische Abrieb mit der Zahnbürste reicht einfach nicht aus. Die Bakterien sind noch genauso da und arbeiten einfach weiter. Mehr als 90 Studien haben sich mit oraler Mikrobiologie beschäftigt. Alles auf einen Punkt gebracht: Plaquebakterien kennen keine Barriere wie zum Beispiel das Zahnfleisch und sie sind blitzschnell. Für Entzündungsprozesse in der Mundhöhle des Tieres benötigen  sie nur ein paar Stunden. Anfangsstadien von Gingivitis  oder Paradontose werden nur sehr selten beobachtet, weil es eben so schnell geschieht. Deshalb bleibt auch trotz Putzen mit der Bürste – meist nicht mehr als Schadensbegrenzung. Und genau deshalb sollten wir  mit der Zahnpflege Hund etwas gegen – die Wurzel allen Übels:  Plaquebakterien-  tun.

Welchen Schaden  Plaquebakterien noch anrichten?            

Ihre Arbeit beschränkt sich nicht auf die Mundhöhle. Schon  das Zähneputzen mit der Bürste verursacht eine Bakteriämie. Dabei  gelangen Bakterien auch in die Blutbahn und zu den inneren Organen. Ist das Immunsystem nicht stark genug, können Entzündungsprozesse ausgelöst werden. Es gilt als wissenschaftlich bewiesen:  Plaquebakterien  sind die Ursache von Herzschwäche, Lungenentzündung, Niereninsuffizienz – aber auch  von Darmkrebs und Tumoren. Aber sind wir ihnen hilflos ausgeliefert?    

zahnpflege hund
zahnpflege hund

Wie Zahnpflege Hund nach neuster Wissenschaft geht?

Von der Natur abschauen – das hat schon manches Problem einfach und charmant gelöst. Mit der natürlich antibakteriellen Wirkung von Peptiden hat uns die Natur ein tolles Werkzeug geschenkt. Die Peptidforschung steht noch am Anfang. „ Peptide regeln alle 1100 Prozesse im Körper!“ – dafür    2012 wurde der Nobelpreis  vergeben. Und Peptide werden  unsere  Schmerzmittel und Antibiotika   der Zukunft sein. Aber wir nutzen Sie auch heute schon. Zum Beispiel in der Tierzahnpflege. Der  Peptidkomplex CPP- ACP haftet sich an die Zellwände der Plaquebakterien an und sie können sich nicht mehr vermehren. Dieser Komplex ist im Hüttenkäse enthalten. Um aber daraus  eine artgerecht und alltaugliche Zahnpflege Hund zu machen, waren 10 Jahre Forschung  erforderlich. Die optimale und wirksame Kombination aller Vitalstoffe musste gefunden werden. Dazu wurde noch eine neue Verfahrenstechnik im Niedrigtemperaturbereich entwickelt. Denn natürlich enthaltene Vitamine und Mineralien unterstützen die Zahnpflege Hund nicht nur  gegen  Plaquebakterien, sondern stärken das  Immunsystems.  

Wie funktioniert Zahnpflege Hund mit Käseknochen?

Der mechanische Abrieb ist nur noch zusätzlicher Effekt. QCHEFS Käse muss sich einfach nur um die Zähne verteilen, dann kann er wirken. Somit können auch Schlinger oder Nichtkauer Zähne putzen. Die Käseknochen werden zu Zahnputzflocken  gemahlen. Pur – oder gern auch mit der Lieblingsleckerei gemischt  und als Schlusshäppchen ist es ein beliebtes Zu- Bett-geh- Ritual. Und ihr Hund achtet darauf, dass Sie es nicht vergessen!

Übrigens: Nach Schonkost – Rezept gefertigt – ohne synthetische oder chemische Zusätze- ist  QCHEFS Käse nicht nur ein beliebtes BARF- Leckerli, sondern auch für kranke Hunde und Allergiker geeignet.

Noch mehr Neues und Erstaunliches über Hunde finden Sie unter www.qchefsdental.de -auch http://www.instagram.com/qchefs oder  www.facebook.com/qchefs  und www.qchefs-dental.de

Schreiben Sie mir – ich freue mich auf Ihr Feedback.

Ihre Anke Domaske     

Mikrobiologin & QCHEFS Founder          

Einen Kommentar hinterlassen