Image Alt

QCHEFS Käse - endlich gesunde Zähne!

Zahnschmerzen Katze

Zahnschmerzen Katze → erkennen-helfen-ersparen!

Zahnschmerzen Katze – was tun, damit es aufhört?- es tut ihr sehr weh. Und Ihre Katze geht auch nicht gern zum Zahnarzt. Sie tut  alles, um Zahnschmerzen zu verstecken. Hilferufe in der Natur würden sie verraten. Und sie frisst- auch wenn es noch so weh tut. Nicht fressen-  bedeutet verhungern. Anzeichen für Zahnschmerzen kann schon jede Abweichung vom Normalen sein. Der Tierarzt muss röntgen. Nur 15% von der Zahnkrankheit kann man sehen. Erst dann weiß man – was wirklich los ist. Das Geld fürs Röntgen ersparen wir uns wieder. Und vor allem ersparen wir der Katze Zahnschmerzen. Wie das geht? Hier erfahren Sie es:

Was Zahnschmerzen bei der Katze verursacht? 

Es gibt auch abgebrochene Zähne, Frakturen oder Geschwülste im Mund. Doch Bakterien verursachen 80% der Zahnschmerzen der Katze. Sie sind ihr größter Feind im heutigen Leben. Und bisher waren sie denen einfach ausgeliefert.

Wie wir Katzenmenschen sie jetzt beschützen können?

Die Geschichte dazu begann so: Ein kleines Mädchen bekam 2 winzige Kitten. Und sie war überglücklich. Sie hielt den Regenschirm, damit sie im Garten spielen konnten. Aber auch die beiden Schlingel schenkten ihr alle Liebe. Und sie taten etwas- was Katzen sonst nur selten tun: Sie regierten auf jedes Wort und jede Geste. Später warteten sie  am Gartenzaun – wenn sie nachts aus der Uni kam. Diese tiefe Verbundenheit dauerte über 20 Jahre. Und wenn ich daran denke – bin ich immer noch ergriffen. Das Ergebnis kam erst etwas später: Alles – was man als junges Mädchen hat: Fleiß, Überzeugungskraft, unendlich viel Energie, Mut – eben alles! – gab sie um Mikrobiologin zu werden. Und mit neuer Wissenschaft und Technik entwickelte sie eine artgerechte Zahnpflege für Katzen. Das Ziel: Katzen endlich vor Bakterien schützen.

Wie die Zahnputzflocken vor Zahnschmerzen bei der Katze schützen? 

Bei ihrer Forschungsarbeit entdeckte sie, dass unter bestimmten Bedingungen die natürlich antibakterielle Wirksamkeit der entdeckten Materialien erhalten blieb. Mit Zahnärzten, Verfahrenstechnikern und Experten arbeitete sie weiter. Gemeinsam musste die optimale Vitalstoffkombination gefunden und ein neues Fertigungsverfahren entwickelt werden. Und mancher sagte es ihr ins Gesicht: Das kann nicht klappen – niemals! Heute haben die natürlich antibakteriellen Zahnputzflocken schon Millionen Katzen weltweit vor Zahnschmerzen bewahrt. Dieses Wirkungsprinzip ist ein neuer Meilenstein in der Tierzahnmedizin.

Wie es funktioniert?

Spezielle Peptide im Hüttenkäse haften sich an die Zellwände der Bakterien. Sie können sich nicht mehr vermehren. Die Mundflora wird wieder gesund. Zahnstein löst sich. Das ist die Basis fürs Gesundsein! Jetzt kennen Sie die wahre Geschichte. Probieren Sie die Zahnputzflocken doch einfach mal aus!

Zahnschmerzen Katze

Konkrete Antwort auf Ihre Frage:

 

Wie merke ich dass meine Katze Zahnschmerzen hat?

Zahnschmerzen bei Katzen: Bei jeder Veränderung im Verhalten – vor allem bei Mundgeruch – einseitiges Kauen – weniger Fressen – schiefer Kopf! Bitte sofort zum Tierarzt gehen. Zahnschmerzen tun auch Ihrer Katze weh! Natürlich antibakterielle Zahnputzflocken unterstützen den Heilprozess.

Auf den Punkt gebracht:

Zahnschmerzen Katze– ändert sie ihr Verhalten bitte sofort zum Tierarzt. Nur 15 % der Zahnprobleme sind sichtbar – deshalb ist Röntgen nötig. Artgerecht und alltagstauglich Katzenzähnchen putzen mit natürlich antibakteriellen Zahnputzflocken! Sogar Zahnstein löst sich und Entzündungen gehen zurück! Ersparen Sie Ihrer Katze Zahnschmerzen und Leid: Vorbeugen ist einfach.

Übrigens: Mehr Interessantes darüber unter: www.qchefsdental.de

Hier ist unser Video dazu: Youtube
Wie Katzen Käse noch gern fressen! – hier gibt es tolle und gesunde Leckereien dazu – die mal auch schnell mal selber zaubern kann: www.qchefs-dental.de

#missiontierzähne verbreitet neues Wissen wie der Wind. Machen Sie doch mit!
Ich bin schon sehr gespannt auf Ihre Geschichten zu diesem Thema.

Vielen Dank.
Ihre Anke Domaske
Bakteriologin

Füge deine Bewertung hinzu