Mittel gegen Zahnstein bei Hunden

Mittel gegen Zahnstein bei Hunden- Natur hilft bestens!

Mittel gegen Zahnstein bei Hunden – das haben Sie jetzt gefunden! Eigentlich können Sie Ihre Suche beenden, denn was Sie hier erfahren, entspricht dem Stand der Wissenschaft. Und von der Wirkung  überzeugen – ist ganz einfach. Hier erfahren Sie das Wichtige darüber!

Warum man nicht jedes Mittel gegen Zahnstein bei Hunden anwenden sollte!

Auch wenn der Zahnstein dann weg ist- auf diese Nebenwirkungen sollten Sie besser verzichten: Schilddrüsenüberfunktion und Niereninsuffizienz. Deshalb  bitte immer auf die  Inhaltsstoffe schauen! Das Angebot ist groß- aber man kann es in 3 Gruppen einteilen:

1.Wirkstoff:   Algen – zu viel Jod belastet die Schilddrüse

  1. Wirkstoff: synthetischer Phosphor – belastet die Nieren stark
  2. Wirkstoff: Enzyme – basieren auf Eisenentzug

Hilft es oder nicht – da gibt es unterschiedliche Erfahrung – Fakt ist, dass 80 % aller Hund starke Dentalprobleme haben  und auch Schilddrüse und Nierenkrankheiten steigen immer weiter.   

Warum das Mittel gegen Zahnstein bei Hunden auch gegen Plaquebakterien wirken sollte?

Auch in der Tierzahnpflege sollten wir so langsam im 21. Jahrhundert ankommen. So wie sie  uns immer noch erklärt wird- Zahnbürste ist das Beste und Zahnstein muss weg- das ist einfach überholt. Zahnbürste ist nicht artgerecht und hilft auch nicht wirklich. Und Zahnstein – soweit  sollte  es gar nicht erst kommen, denn das Gefährliche daran- sind die Plaquebakterien auf dem Zahnstein. Aber die sind auch schon vorher da. Sie wandern über die Blutbahn zu den inneren Organen wie Herz, Lunge und Niere. Und sie sind Ursache für Herzkrankheiten, Lungenentzündung und Niereninsuffizienz.  Im Darm initiieren sie als Fusobakterien Darmkrebs und Tumore. Inzwischen gibt es viele Studien dazu und auch die Wissenschaft bewegt sich mit großen Schritten.  

Mittel gegen Zahnstein bei Hunden
Mittel gegen Zahnstein bei Hunden

 

Welches  Mittel gegen Zahnstein bei Hunden  ist am Gesündesten?

Als Wirkstoff Hüttenkäse – das Protein  mit der höchsten Bioverfügbarkeit und allen essentiellen Aminosäuren – dazu Buchweizen ( kein Getreide) mit allen Vitaminen – und besonders hohem Anteil an Vitamin B- Komplex und  Vitamin K1  und Mg, Fe, Zn, K, Ca, Cu, Mn usw. Sie unterstützen das Immunsystem  auch im Kampf gegen die Bakterien. Dazu noch ein wenig gesunde Fettsäuren –  das wäre die ideale Zahnpflege –  ganz ohne Nebenwirkungen. Und ganz „zufällig“ ist es auch das Schonkost- Rezept  für einen kranken Hund.  Dies bedeutet: alle – auch kranke Hunde können ihre  Zähne pflegen. Jetzt muss nur noch die Zusammensetzung gefunden werden, wo die Vitalstoffe sich gegenseitig so unterstützen, dass es wirkt. Bei den QCHEFS Käseknochen ist dies nach 10 Jahren Forschung endlich gelungen.  Und jeder Hund findet seinen Lieblingsknochen – denn QCHEFS ist auch steinhart zum Knabbern oder gepufft wie Popkorn zum Kauen und für die Kleinen gibt es die SIZZLES- die knuspern wie Chips. Die Schlinger oder Nichtkauer finden ihre Zahnputzflocken super. Und das Beste: Zähne putzen zu vergessen -keine Chance!

 

Übrigens: Bei QCHEFS dreht sich alles um Zahnpflege – aber es gibt auch viel Neues aus der großen Hundewelt.  Auch für Sie ist etwas Interessantes dabei: www. qchefsdental.de und facebook.com/qchefs  – ganz besonders lecker www.qchefs-dental.de – lassen Sie sich überraschen!              

Einen Kommentar hinterlassen