Image Alt

QCHEFS Käse - endlich gesunde Zähne!

Katze frisst nicht

Katze frisst nicht → jetzt wissen warum + was hilft!

Katze frisst nicht! -und ich bin ratlos! – was habe ich nicht alles probiert? Um schnell die Ursachen zu finden – muss man beim häufigsten Grund beginnen: Zahnkrankheiten! Davon sind 80 % aller Katze betroffen. Die Katze frisst nicht – weil sie Zahnschmerzen hat. Wir können es uns einfach nicht vorstellen: Freigeister und fast Selbstversorger bekommen doch keine Zahnprobleme! Dazu kommt: Katzen verstecken ihre Zahnschmerzen perfekt. Wann haben Sie die Zähne ihrer Katze zuletzt gesehen?

Warum beim Problem: Katze frisst nicht!- zuerst an Zähne denken?        

Lebensstil und Genetik der Katzen haben sich radikal verändert. Die Mundflora schafft es nicht mehr gegen die Bakterien anzukämpfen. Das Immunsystem ist nicht mehr stark genug.

Ursachen  dafür:
1.
  Ungenügendes Ca : P-Verhältnis Futters. Calcium-Mangel verursacht auch im Mund den Abbau der Knochen des Zahnhalteapparates. Und bei 50 % der Katze ab 5 Jahren löst sich sogar der Zahn von innen auf. Diese Krankheit nennt man FORL.
2. Ungestörtes Bakterienwachstum im Mund. Die Aggressivität der Bakterienschichten wächst. In 48 h entstehen Entzündungen. Zahnstein bildet sich in 2 Wochen. Und Ihrer Katze tun Zahnschmerzen genauso weh – wie uns Menschen.

Was man in der Situation < Katze frisst nicht! > tun sollte?

Finden Sie heraus, wie es um die Zähne steht. Überbeugen und festhalten: Daumen und Zeigefinger auf die Mundwinkel legen und sanft zwischen die Zähne drücken – dann öffnet sich der Mund. Bei Rötungen, Mundgeruch, Zahnstein oder anderen Hinweisen- bitte zum Tierarzt. Leider sind 80 % der Zahnprobleme nur auf dem Röntgenbild sichtbar. Das bedeutet Narkose. In jedem Fall: Nutzen Sie neues Wissen. Natürlich antibakterielle Zahnputzflocken reduzieren Bakterien und Entzündungen im Mund. Das schon nach 1 -2 Wochen. Sie sind 100 % Natur und der Wirkstoff ist Hüttenkäse. Mit etwas Leckerem gemischt – sind die Zahnputzflocken ein toller Appetitanreger. Der Trick dabei: geduldig vom Finger schlecken lassen. So können Sie auch den Tierarztbesuch optimal vorbereiten. Es kann aber auch passieren: Ihre Katze ist wieder die alte und das Thema <Katze frisst nicht! >hat sich
erledigt.

Wie die Zahnputzflocken arbeiten?

Spezielle Peptide im Hüttenkäse haften an den Mundbakterien an. Die können sich nicht mehr vermehren. Auch Zahnstein löst sich nach 6 Wochen. Naturvitamine und Mineralien sind im ausgewogenen Verhältnis enthalten und ergänzen das Futter damit – besonders mit Calcium- Magnesium – Vitamin D. Hier ist ein ausgewogenes Verhältnis besonders wichtig. Es bestehen Wechselwirkungen. So können Sie mit einer Kleinigkeit Zahnproblemen einfach aber wirksam vorbeugen.

Katze frisst nicht

Konkrete Antwort auf Ihre Frage:    

Was tun wenn die Katze nicht frisst?
Warum frisst meine Katze nicht mehr?

Unbemerkt bleiben oft Zahnprobleme. Starke Schmerzen zeigen Katzen nur verhalten an: wenig fressen, einseitig kauen, Zunge zeigen, Pfote über die Schnauze streichen. Unbedingt checken – denn 80 % der Katzen sind betroffen. Mit natürlich antibakteriellen Zahnputzflocken gegen Bakterien kommt die Mundflora in Balance. Entzündungen weg – Zahnstein löst sich. Für andere Zahnprobleme ist der Tierarztbesuch optimal vorbereitet oder das Problem schon gelöst.


Übrigens: Katzenglück ist Gesundsein – mit sauberen Zähnen. Und wir Menschen freuen uns  wenn es unserer Katze gut geht.

Erfahren Sie noch mehr interessantes unter: www.qchefsdental.de

Hier ist unser Video dazu: Youtube
Wie Katzen Käse noch gern fressen! – hier gibt es tolle und gesunde Leckereien dazu – die mal auch schnell mal selber zaubern kann: www.qchefs-dental.de

#missiontierzähne.de verbreitet neues Wissen dazu. 1 Klick an den besten Tierfreund ist einfach. Machen Sie doch mit.

Bitte berichten Sie mir über Ihre Erfahrungen. Ich freue mich darauf.

Vielen Dank.
Ihre Anke Domaske
Mikrobiologin & Zahnputzexpertin

Füge deine Bewertung hinzu