Zahnsteinentfernung-Hund-Ultraschall

Zahnsteinentfernung Hund Ultraschall → Vor- + Nachteile!

Zahnsteinentfernung Hund Ultraschall –hier eine Entscheidungshilfe –  damit Sie sicher sind- das Beste  für Ihren Hund getan zu haben?  Mehr Geld bedeutet nicht mehr Gesundheit. Hier finden Sie neue Wissenschaft um die Tierzahnpflege, denn jetzt ist endlich bewiesen-  auf was es wirklich ankommt. 


 

Warum die  Zahnsteinentfernung Hund Ultraschall  – nur die Symptome bekämpft?

Wussten Sie schon, dass Sie nach der Zahnsteinentfernung Hund mit Ultraschall –  noch nicht  wieder auf dem Sofa  sitzen- da haben auf den frisch polierten  Zähnen  schon wieder 1 Million Plaquebakterien auf nur  1 mm ²  Zahnfläche angehaftet. Und Sie  arbeiten schon  fleißig am nächsten Zahnstein. Obwohl immer der  Zahnstein im Mittelpunkt steht – wirklich gefährlich sind die Plaquebakterien. Wir wissen, welchen Schaden sie beim Menschen anrichten und putzen  2 x täglich unsere Zähne. Und wir hoffen, dass der Hund  keine Plaquebakterien hat- jedenfalls  verhalten wir uns so.  Doch wie Sie jetzt wissen, verlieren diese Biester keine Zeit. Neue Studien zeigen, dass sie nicht mal warten, bis sie über das Zahnfleisch in die Blutbahn gelangen können. Speichel zu schlucken –  reicht aus vollkommen aus. Schon sind die Plaquebakterien im Darm, wo sie jetzt als Fusobakterien  richtig Schaden anrichten. Sie verursachen  sogar Darmkrebs und Tumore. Das Fazit daraus: – Zahnsteinentfernung Hund Ultraschall- dann ist schon alles zu spät.  Und 2 x täglich Zähneputzen-  auch mit Ultraschall-  reicht fürs Gesundsein nicht! Tierzähne brauchen nichts zum Abputzen  – sondern etwas gegen Plaquebakterien.

 

Zahnsteinentfernung-Hund-Ultraschall
Zahnsteinentfernung-Hund-Ultraschall

Warum  Zahnsteinentfernung Hund Ultraschall- eine veraltete Zahnpflege ist ?    

 Dentalprobleme haben 80 % aller Hunde. Und der Goldstandard  – Zähneputzen mit Zahnbürste- hat diese Situation nicht verbessert.  Auch andere Krankheiten steigen trotz besserer Medizin an. 

Deshalb sollten wir endlich die Ursachen bekämpfen und nicht nur die Symptome.

Tierzahnpflege mit Zahnbürsten ist  ein Relikt vergangener Zeiten- so wie zum Beispiel das Fax. Auch wenn  sind Sie sicher sind, dass Sie jeden Tag Ihrem Hund die Zähne putzen möchten- die  Alternative wäre: Ihr Hund tut es selbst – mit nur  2 Leckerli. Artgerechter ist es und

Ihr Hund würde begeistert sein. Und  mindestens 10 Minuten jeden Tag wären geschenkt- für wirklich schöne Sachen. „Aber nur, wenn  die Leckerli genauso arbeiten, wie der Ultraschall!“-werden Sie sagen. Doch sie können noch viel mehr!


 

Was wenn man die Zahnsteinentfernung Hund Ultraschall  gar nicht braucht?   

Die Natur hat immer die beste Antwort – man  muss sie nur finden. Mit natürlich antibakterieller Wirkung werden die Bakterien in Schach gehalten.  Und die Menschen nutzen es schon seit  Jahrhunderten- auch heute noch und  ist allen bekannt als Omas Quarkwickel. Die Wissenschaft beschreibt es so: Der Peptidkomplex CPP- ACP im Milchprotein haftet an den Zellwänden der Bakterien an und sie können sich nicht mehr vermehren. Eine vereinfachte Darstellung  komplizierter  Prozesse in der oralen Mikrobiologie. Aber es funktioniert. Nach 10 Jahren Forschung war genau die Kombination  natürlicher Vitalstoffe gefunden, die wirksam die Plaquebakterien reduziert.  Jetzt noch eine neue Verfahrenstechnik  im Niedrigtemperaturbereich und  neue Konsistenzen entwickelt und fertig sind die QCHEFS Käseknochen.

Und sie sind für alle Hunde geeignet – auch Kranke und Allergiker vertragen Sie gut.
Lassen Sie doch Ihren Hund aussuchen – steinhart – gepufft – klein oder als Zahnputzflocken! Und Sie werden es bestätigen:  Ihr Hund putzt sich selbst die Zähne und er vergisst  es nicht!   

Übrigens: Falls Sie doch noch Zahnsteinertfernungen mit Ultraschall machen- QCHEFS- Käse remineralisiert den Zahnschmelz um 70% -so können die Plaquebakterien nicht mehr so schnell anhaften. Das ist wissenschaftlich nachgewiesen.      

Wenn Sie Lust auf  mehr Interessantes haben: www.qchefs-dental.de  oder facebook.com/qchefs und www.qchefsdental.de  – ich freue mich auf Ihr Feedback!

Ihre Anke Domaske

Mikrobiologin     

Einen Kommentar hinterlassen